Terroranschläge und ihre Prävention – Evaluation der Rolle der Geheimdienste

22.10.2016, 12.00 – 13.00 Uhr im Seminarraum 2095A der HU Berlin

Ein Workshop der IALANA. Es diskutierten Otto Jäckel und Amela Skiljan.

Amela Skiljan
Amela Skiljan ist absolvierte Diplomjuristin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität in Zenica (Bosnien und Herzegowina). Sie machte ihren Master im Bereich EU Recht und Völkerrecht an der Universität Bremen. Zur Zeit arbeitet sie für die IALANA Deutschland und das IPB (International Peace Bureau) in Berlin.

Otto Jäckel
Otto Jäckel, geboren 1951 in Dillenburg. Studium der Rechtswissenschaften, der Germanistik und der Politik in Frankfurt am Main, Marburg und Gießen. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht und Verwaltungsrecht mit Kanzleien in Wiesbaden und Berlin. Verfasser einer Vielzahl von Konferenzbeiträgen zu Fragen des Internationalen Rechts im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik und von Expertisen als Sachverständiger in Anhörungen vor dem Deutschen Bundestag. Führte 1997 erfolgreich das Verfahren gegen den „Radikalenerlass“ vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Aktuell Bevollmächtigter in einer Vielzahl von datenschutzrechtlichen Verfahren gegen das Bundesamt für den Verfassungsschutz und den Bundesnachrichtendienst. Otto Jäckel ist Vorsitzender von IALANA Deutschland und Treasurer von IALANA International.

Einen Audiomitschnitt der Veranstaltung finden Sie hier:

Creative Commons Lizenz - Humanistische Union

Creative Commons Lizenz – Humanistische Union